Tierheim im Tierzentrum

Tierheim im Tierzentrum

Unsere Tiere

Alle unsere Tierheimtiere


Vermittlungsgespräche vereinbaren

Wegen der aktuellen Corona-Pandemie möchten wir Sie bitten, bei Interesse an einem unserer Hunde einen Gesprächstermin mit uns zu vereinbaren und nicht einfach vorbei zu kommen! Dazu erreichen Sie uns zu den Sprechzeiten der Klinik unter
Tel. 06051-9166519
Mo - Fr 8 - 18 Uhr
Sa 9 - 12 Uhr
So 10 - 12 Uhr
Herzlichen Dank und bleiben Sie gesund!

 


BITTE BEACHTEN!

Wegen der aktuellen Corona-Pandemie möchten wir Sie bitten, bei Interesse an einem unserer Hunde einen Gesprächstermin mit uns zu vereinbaren und nicht einfach vorbei zu kommen!
Dazu erreichen Sie uns zu den Sprechzeiten der Klinik unter
Tel. 06051-9166519
Mo - Fr 8 -18 Uhr
Sa 9 - 12 Uhr
So 10 - 12 Uhr
 
Herzlichen Dank und bleiben Sie gesund!

[Flyerdruck]


ABGABETIERE

23.11.2020

"Sir Henry", Hund, männlich, Chihuahua, braun/weiß, 3 Jahre alt.

"Princess", Hund, weiblich, Chihuahua, tricolor, 2 Jahre alt.

Wegen schwerer Krankheit mussten die beiden Chihuahuas von ihrem Besitzer abgegeben werden. Er war leider nicht mehr in der Lage sie zu betreuen, Gassi zu führen. Die vergangenen Wochen sind Sir Henry entsprechend auf die Rippen geschlagen. 

Nun sind die beiden noch recht zurückhaltenden Hündchen auf der Suche nach einem Zuhause auf Ewig. Zusammen. Princess ist etwas lebendiger und neugieriger. Sir Henry wird nach einer Diät und viel Bewegung sicher auch wieder richtig auf Trapp kommen. Sie sind beide einfach zum liebhaben.

Wenn Sie sich vorstellen können, zwei noch junge Chihuahuas bei sich aufzunehmen, mit Sir Henry an einer "Figuroptimierung" zu arbeiten und beiden ein Heim bis ans Ende ihrer Tage geben zu wollen, dann melden Sie sich im Tierzentrum Gelnhausen. Sie haben die Nummer 5092+5093.

 

[Flyerdruck]


ABGABETIER

23.11.2020

"Carlo", Hund, männlich, nicht kastriert, Mischling, braun, geb. 29.05.2020.

Carlo stammt ursprünglich aus Bulgarien und ist ein sehr aufgeweckter, freundlicher, junger Hund. Carlo ist noch sehr "Kind". Er ist schmusig anschmiegsam, wuselig und noch ganz weich. Sein Fell noch zu groß. Auch muss er noch erzogen werden. Aber das macht ihm bestimmt Spaß.  

Wenn Sie sich nun in Carlo verguckt haben, melden Sie sich im Tierzentrum Gelnhausen. Carlo hat die Nummer A 770.

[Flyerdruck]


NOTFALL

14.11.2020

"Belinda", Hund, weiblich, kastriert, Border-Collie-Mix, schwarz/weiß, mittlere Größe, geb. 07.05.2019.

Belinda hat bisher nicht viel Glück in ihrem jungen Leben gehabt. Sie kommt ursprünglich aus Kroatien und hatte dort einen Autounfall. Nun ist ihr Gesichtchen etwas deformiert und sie ist blind. Sie hat Probleme sich zu orientieren, ist in ungewohnter Umgebung sehr aufgeregt und bellt viel. Man hätte ja sagen können:  "dann erlöst sie doch", aber wer Belinda kennen gelernt hat weiß SOFORT - Belinda MUSS eine Chance auf ein schönes Leben bekommen. 

Belinda hat ein Leben in einer Familie bisher nicht kennen lernen dürfen. Sie ist verträglich mit anderen Hunden und braucht am besten einen "Leithund" an dem sie sich orientieren kann. Belinda ist total verschmust und lässt sich mit Streicheleinheiten beruhigen. 

Es wird auf gar keinen Fall leicht werden, Belinda einzugewöhnen. Der neue Besitzer wird viel Zeit und Geduld brauchen, am besten keine Kinder haben. Belinda muss viel lernen und muss sich endlich einmal in eine Umgebung eingewöhnen können, in der sie sich sicher fühlen kann, muss endlich zur Ruhe kommen dürfen.

Wir sind fest davon überzeugt, dass Belinda sich eines Tages super zurecht finden und ein ganz toller Lebensbegleiter sein wird. Sie wird Ihnen auf ewig dankbar sein.

Vielleicht haben Sie sogar schon Erfahrungen mit einem blinden Hund gemacht, sind sehr geduldig, haben Zeit, es wohnt schon ein ganz gechillter Hund in Ihrem Haushalt und Sie haben sich so schon etwas in Belinda verliebt, dann melden Sie sich im Tierzentrum Gelnhausen. Belinda freut sich, Sie kennen zu lernen. Sie hat die Nummer A767.

[Flyerdruck]


ABGABETIER

14.11.2020

"Emina", Hund, weiblich, kastriert, Mischling, schwarz/weiß, mittlere Größe, geb. 13.10.2017.

Emina kommt ebenfalls ursprünglich aus Kroatien. Sie ist in ihrer Art eine ganz zarte, zurückhaltende, etwas ängstliche Hündin, die aber den Kontakt zum Menschen sucht. Will man Emina streicheln zuckt sie leicht zurück, bleibt tapfer und genießt im Anschluss jede Berührung. Ihr Blick spricht Bände, diese Hundedame greift sofort nach Ihrem Herz. 

Wenn Sie auf der Suche nach einer treuen Seele sind, die Ihr Leben mit äußerster Herzlichkeit begleiten wird, dann melden Sie sich bitte im Tierzentrum Gelnhausen und lernen Emina ganz schnell kennen. Emina hat die Nummer A769.

Auf Pflegestelle

[Flyerdruck]


ABGABETIER

14.11.2020

"Cipi" Hund, männlich, kastriert, Mischling, schwarz, mittlere Größe, geb. 05.03.2019.

Cipi kommt ursprünglich aus Kroatien. Er ist ein sehr lebhafter, aufmerksamer, neugieriger junger Hund, der noch viel Erziehung benötigt. Aber ... er ist genauso ein Schmuser. Am besten nimmt man ihn auf den Arm (wer´s kann und stark genug ist). Ein sehr lieber Hund, der das Leben seines künftigen Besitzers in jedem Fall bereichern wird.

Wenn Sie sich vielleicht gerade in Cipi verliebt haben, melden Sie sich im Tierzentrum Gelnhausen und lernen ihn kennen. Cipi hat die Nummer A768.

Auf Pflegestelle

[Flyerdruck]


ABGABETIER

09.11.2020

"Milli", Hund, weiblich, nicht kastriert, Mischling, schwarz/weiß, 14 kg schwer, 54cm hoch, geb. 05.07.2020.

Milli ist ein sehr freundlicher, lebhafter Hunde-Teenager. Auch sie ist sehr menschenbezogen und ein echtes Herzchen. Milli wird noch eine gute Portion Erziehung benötigen, bisher ist diese eher zu kurz gekommen. Außerdem braucht Milli sehr viel Bewegung. Mit anderen Hunden ist sie nicht so ganz einverstanden - möchte wohl gerne allein auf dem Thrönchen sitzen. 

Sollten Sie eine Begleitung für die nächsten 12-15 Jahre suchen, Sie sind naturverbunden und gehen vielleicht auch häufig joggen, dann melden Sie sich im Tierzentrum Gelnhausen. Milli hat die Nummer A766 und freut sich, Sie kennen zu lernen.

Auf Pflegestelle

[Flyerdruck]


ABGABETIER

05.11.2020

"Maya", Hund, weiblich, nicht kastriert, Mischling, braun, ca. 27 cm hoch, 11kg schwer, geb. 15.01.2020

Die Zuckerschnute Maya haben wir von einem befreundeten Tierschutzverein übernommen. Maya kommt ursprünglich aus Ungarn und erfreut sich bester Gesundheit. Aber das sind nur die Fakten.

Maya bricht uns allen das Herz. Sie ist einfach zum Knutschen. Wir lieben sie jetzt schon. Am liebesten würde sich Maya in einen Pulli oder eine Jacke stecken lassen, um sich niemals mehr von ihrem Menschen trennen zu müssen. Ihr neues Frauchen/Herrchen muss kampf-schmus-erprobt sein! Noch bleibt sie nicht gerne allein, weint dann herzzerreißend. Gassi gehen klappt soweit gut, erzogen werden muss sie jedoch noch. Wichtig wäre zunächst, eine stabile Bindung zu IHREN Menschen aufbauen zu können. Ein Frauchen/Herrchen das sie nicht mehr hergeben muss. 

Maya ist SOFORT liebenswert.

Wenn Sie einen kleinen, sehr treuen Begleiter suchen und einer süßen Knutschkugel ein Zuhause auf ewig geben möchten, dann melden Sie sich im Tierzentrum Gelnhausen. Maya hat die Nummer A765.

Auf Pflegestelle

[Flyerdruck]


GEFUNDEN

am 28.09.2020

Schöllkrippen vor Möbelzentrum Spessart

Hündin, weiblich, nicht bekannt, ob kastriert, Langhaar, weiß/beige, Alter: 10+ (fast keine Zähne mehr)

"Emma" so haben wir sie genannt, wurde am 28.09.20 abends aufgefunden und von den Findern mit nach Hause genommen. Versuche noch am Abend und heute am Vormittag, den Besitzer ausfindig zu machen, sind leider gescheitert. So haben die Finder Emma nun zu uns gebracht.

Emma ist sehr ängstlich und sehr dünn. Sie scheint jedoch bereits eines älteren Semesters anzugehören, das könnte den Zustand erklären. 

Sollten Sie hier Ihren vermissten Hund wieder erkennen, melden Sie sich bitte im Tierzentrum Gelnhausen. Emma hat die Nummer 5047.

UPDATE: Da sich für Emma bis heute keine Besitzer gefunden haben, ist sie zu einer Familie in "Probezeit" gezogen. Sollte dort alles gut laufen, wird sie ein neues Zuhause haben. Deshalb bitten wir von weiteren Anrufen von Interessenten abzusehen. Vielen Dank!

Auf Pflegestelle

[Flyerdruck]


Vermittlungstier Bruno

Hund

Mischling

Männlich, kastriert

Ca. 34 kg, ca. 65 cm

Geboren: 24.12.13

Nr. 3180

Menschen, die erfahren im Umgang mit Hunden sind und eine konsequente Erziehung ohne jegliche körperliche Beeinflussung mit Geduld und besonders viel Souveränität zeigen, sind die richtigen für Bruno. Denn nach einiger Zeit des Einlebens möchte er sonst gerne die Hoheit über sein Zuhause übernehmen. Deshalb sollten dort auch keine Kinder und keine anderen Tiere leben. Da er - wenn er seinen Menschen völlig akzeptiert - ein wunderbar schmusiger und fröhlicher Hund ist, wünschen wir ihm so sehr, dass da endlich der richtige Mensch für ihn kommen möge! Im Auto fährt Bruno sehr gerne mit. An der Leine läuft er, solange ihm keine anderen Hunde begegnen oder ihm Wild vor die Füße rennt, völlig entspannt.

Bruno lebt in unserer Pension (Bornäckerhof 1, Freigericht-Bernbach), wo Sie ihn Mo-So von 9-11 Uhr und von 16-18 Uhr besuchen können. Zur Vereinbarung eines Kennenlerntermins und für nähere Infos zu Bruno rufen Sie bitte an unter: 01 60/96 89 18 44.

[Flyerdruck]





Begriffserklärung:


= Sucht sein (neues) Zuhause            = Bereits vermittelt

Fundtiere sind aufgefundene Tiere, die offensichtlich einer Privatperson gehören, aber ohne diese Person aufgefunden werden. D.h. ein freilaufender Hund, aber weit und breit kein Besitzer in Sicht. Bei Katzen gestaltet sich diese Definition oftmals schwierig, da es auch herrenlose, freilebende Katzen gibt. Hier ist eine Kennzeichnung mittels Transponder oder Tätowierung ein Hinweis auf einen Besitzerhintergrund. 
Fundtiere werden sechs Monate lang auf unserer Internetseite präsentiert, da dies die Frist ist, die ein Besitzer Anspruch auf sein Tier hat. Hier verhält sich der Gesetzgeber wie bei einer Sache, dh Fundsache. Da es sich aber um Lebewesen handelt kommen wir direkt zur nächsten Definition:

Die Pflegestelle:
Bei unseren Fotos von Fundtieren findet sich vereinzelt die Bezeichnung „auf Pflegestelle“. Diese Tiere sind nicht mehr zu vermitteln. Folgende Situationen erhalten die Benennung „auf Pflegestelle“:

Fall1: Ein Fundtier, zu dem sich kein Besitzer meldet, darf erst nach sechs Monaten an neue Besitzer vermittelt werden. Vermisst jedoch jemand sein Tier, setzt er alles daran, es zu finden, so dass speziell Fundhunde meist schon innerhalb weniger Stunden oder Tage einem Besitzer zugeordnet werden können. Erscheint keine Vermisstenmeldung bzw meldet sich kein Besitzer, so schwindet die Wahrscheinlichkeit, daß dieses Tier gesucht wird. 
Anstatt einen Hund oder eine Katze nun sechs Monate im Tierheim zu lassen und dann erst zur Vermittlung freizugeben, vermitteln wir in Absprache mit dem Veterinäramt diese Tiere bereits in der Sechs-Monats-Frist, mit dem Hinweis an die neuen Besitzer, das Tier wieder zurückgeben zu müssen, sollte sich doch noch bis zu einem halben Jahr nach dem Auffinden ein Besitzer melden. 
Um diesem möglichen Besitzer sechs Monate lang die Chance zu geben, sein Tier zu finden, belassen wir trotz bereits erfolgter Vermittlung die Fundanzeige mit Bild die vollen sechs Monate auf unserer Internetseite, benennen das Tier aber als „auf Pflegestelle“ - sprich: es ist nicht mehr zu vermitteln, da es bereits eine neue Familie hat.

Fall2: Wird ein Tier vermittelt, das keiner Sechs-Monats-Frist unterliegt (zur Vermittlung abgegebene Tier zum Beispiel), so geben wir den Interessenten eine Eingewöhnungszeit von zwei Wochen, damit sich Mensch und Tier im neuen Zuhause kennenlernen können. Erst danach machen wir den endgültigen Vertrag. Für diese zwei Wochen der Probezeit lassen wir diese Tiere auch noch im Internet, benennen aber auch sie als „auf Pflegestelle“. Das heißt auch sie sind nicht mehr zu vermitteln. Der Hintergrund ist hier rein technisch: Kommt es doch nicht zur Übernahme des Tieres, müssen wir lediglich den Status „Pflegestelle“ löschen und nicht die vollständige Datei neu hochladen. 

Abgabetiere sind aus Privathaushalten abgegebene Tiere. Das heißt der bisherige Besitzer gibt das Tier bei uns ab und zur Vermittlung frei. Hier entfällt 
eine Sechs-Monats-Frist, da der ehemalige Besitzer das Tier ja bewusst abgegeben und damit sein Recht am Besitz aufgegeben hat. 

Vermittlungstiere sind Tiere, die wir zur Unterstützung anderer Tierschutzorganisationen bei uns unterbringen und vermitteln. Als Tierheim haben wir recht große Kapazitäten, so dass wir hier gerne privat aktive Tierschützer als auch mengenmäßig überrollte ausländische Tierschutzorganisationen unterstützen. Wohl nicht unbekannt ist die Situation in Rumänien, wo Kopfgelder für getötete Straßenhunde vergeben werden und Hunde nur zwei Wochen nach Ankunft im Tierheim getötet werden. Hier gibt es aufgrund der Vielzahl der Tiere ganze Tierheim-Farmen, deren Unterstützung in einem wohlhabenden Land wie Deutschland unstrittig angezeigt ist. Die Unterstützung von Tierschutzorganisationen außerhalb der EU ist schwierig, da die nach Deutschland verbrachten Tiere strenger Einreisebestimmungen und Quarantänevorschriften im Herkunftsland unterliegen, deren Einhaltung für den ohnehin schon unterstützungsbedürftigen Absender kostspielig ist. Hier bleibt nur die finanzielle Unterstützung.